"Guten Abend Deutschland"

Servus TV holt „Welt“-Journalisten ins Vorabendprogramm

„Guten Abend Deutschland“ will unter anderem mit Stefan Aust, Henryk M. Broder und Harald Martenstein punkten.
Servus TV
Foto: IMAGO/Sven Sonntag (www.imago-images.de) | Produziert wird das Magazin von der Welt N24 GmbH, die auch bereits für die neue Nachrichtenschiene von Servus TV verantwortlich ist.

Der österreichische Sender "Servus TV" startet mit "Guten Abend Deutschland" ein neues Vorabendmagazin, das werktäglich von 18 Uhr 10 bis 20 Uhr 15 ausgestrahlt wird.

Lesen Sie auch:

Das Magazin soll über aktuelle Themen informieren und "Menschen und ihre Herausforderungen" in den Mittelpunkt stellen. Dazu kommen TV-Kolumnen unter anderem von Anna Schneider, Harald Martenstein, Stefan Aust, Hans-Ulrich Jörges, Gunnar Schupelius, Henryk M. Broder und Peter Huth.

Ein liberal-konservativer Blick auf die Nation

Ein fester Bestandteil der Sendungen wird die Beitragsreihe „Neues aus Neustadt“ sein. Die Reihe zeigt in loser Reihenfolge, wie die über 17 verschiedenen Neustadts in Deutschland die Vorgaben von Bund und Ländern mit Leben füllen, worin sie Bundes- und Landesregierungen voraus sind und was die Nation als Ganzes von „Neustadt“ lernen kann.

Produziert wird das Magazin von der Welt N24 GmbH, die auch bereits für die neue Nachrichtenschiene von Servus TV verantwortlich ist.  DT/sta

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Henryk M. Broder Stefan Aust

Weitere Artikel

Vor 100 Jahren formulierte Richard Coudenhove-Kalergi jene Vision, die einige Katastrophen später zur Einigung Europas führte. Der Paneuropa-Gründer selbst blieb ein privater Staatsmann.  
18.11.2022, 19 Uhr
Stephan Baier
Eigentlich sollte der CDU-Vorsitzende bei einer Veranstaltung der Kampagnenagentur „The Republic“ sprechen. Nach Protesten sagte er ab. Das zeigt, in welcher Zwickmühle Merz steckt.
05.08.2022, 07 Uhr
Sebastian Sasse
Gefälligkeitsjournalismus für die Ex- Kanzlerin. Ein Interview mit Angela Merkel entsetzt die internationale Presse – und das vollkommen zurecht.
09.06.2022, 11 Uhr
Stefan Ahrens

Kirche

Gegen Papst und Kurie stellen sich die deutschen Diözesanräte hinter Georg Bätzing und das ZdK. Was die „Passauer Erklärung“ besagt.
07.02.2023, 11 Uhr
Meldung
Die Weltsynode ist in eine neue Phase gestartet: Am ersten Tag der kontinentale Phase ging es um das richtige Verständnis von Synodalität.
06.02.2023, 17 Uhr
Meldung