Weidmann warnt vor Rücknahme der Reformen

Frankfurt (DT/dpa) Bundesbank-Präsident Jens Weidmann warnt vor dem Zurückdrehen der Arbeitsmarkt-Reformen des früheren Kanzlers Gerhard Schröder. „Es würde sicherlich nicht helfen, die Hartz-Reformen zurückzunehmen mit Blick auf die wirtschaftspolitischen Herausforderungen, vor denen Deutschland steht“, sagte Weidmann in Frankfurt. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hatte angekündigt, Fehler bei der „Agenda 2010“ zu korrigieren. Weidmann argumentiert, die Arbeitsmarktreformen hätten mit dazu beigetragen, die Arbeitslosigkeit in Deutschland zu reduzieren: „Damals hatten wir Deutschland als kranken Mann Europas diskutiert, inzwischen verzeichnen wir einen Beschäftigungsrekord nach dem anderen.“