MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Frankreich

Klappe zu, Patient tot

Frankreich spricht sich für eine Legalisierung der aktiven Sterbehilfe aus, die auch Minderjährige und Kinder mit Behinderungen einschließen soll.
Paris, France January 22, 2023 - March For Life (Marche Pour La Vie) organized by Catholic associations against euthanas
Foto: IMAGO/Vincent Isore (www.imago-images.de) | Wiederholt haben sich Mediziner und Pfleger in Frankreich massiv gegen die aktive Sterbehilfe ausgesprochen. Das kümmert den Bürgerkonvent offenbar nicht.

Die Rechnung ist aufgegangen: Der Bürgerkonvent zur Evaluierung des geltenden Gesetzes zum Lebensende in Frankreich hat sich am Wochenende massiv für die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe ausgesprochen. Dass das von Emmanuel Macron einberufene Gremium damit das gewünschte Ergebnis liefert, daran besteht kein Zweifel. Abgesehen davon, dass in einem demokratischen Staat bereits die Einrichtung eines zufällig zusammengewürfelten Pseudoparlaments von 184 Bürgern fragwürdig ist - demokratische Debatte gehört ins Parlament -, hat es während der Sitzungen an Manipulation nicht gemangelt.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich