MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Gastbeitrag

Joe Chialo hat Recht

Kulturschaffende sollten sich gegen Antisemitismus bekennen, schreibt der Historiker Rafael Seligmann in einem Gastbeitrag.
Berliner Kultursenator Joe Chialo, CDU
Foto: IMAGO (www.imago-images.de) | In Berlin regt sich Protest dagegen, dass Kultursenator Joe Chialo von Antragsstellern auf Unterstützungsgeld eine Versicherung fordert, dass sie sich in ihrem Projekt von Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung fernhalten.

In Berlin protestieren mehr als 4.000 „Kulturproduzent*innen“ gegen „Gesinnungsschnüffelei“. Sie verwahren sich dagegen, dass Kultursenator Joe Chialo von Antragsstellern auf Unterstützungsgeld eine Versicherung fordert, dass sie sich in ihrem Projekt von Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung fernhalten. Bei Judenhass legt die Kulturbehörde die Definition der weltweit anerkannten „International Holocaust Remembrance Alliance“ IHRA zugrunde, die Aufrufe zur Tötung von Juden und zur Vernichtung Israels verbannt. Die Berliner Kulturproduzenten dagegen wollen sich lieber auf eine „Jerusalemer Erklärung“ beziehen, die kritisch gegenüber der israelischen Politik eingestellt ist. Chialo ...

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich