MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Deutschlands Wirtschaft schwächelt

Der kranke Mann von der Spree

Deutschlands wirtschaftlicher Absturz hat viele Gründe. Die meisten davon sind selbstverschuldet.
"Kranker Mann" Deutschland
Foto: Adobe Stock | Deutschlands Wirtschaft wird in diesem Jahr schrumpfen - und zwar um 0,3 Prozent. Innerhalb Europas steht nur noch Ungarn schlechter da als die Bundesrepublik.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) korrigierte kürzlich seine Weltwirtschaftsprognosen für 2023 - und zwar in den meisten Fällen nach oben: So wird Indien um 6,1 Prozent wachsen, relativ dicht gefolgt von China mit 5,2 Prozent - und sogar Nigeria (3,2 Prozent), Mexiko (2,6 Prozent) sowie das mit zahlreichen Sanktionen belegte Russland (1,5 Prozent) oder das vom Brexit geplagte Großbritannien (0,4 Prozent) werden 2023 in puncto Wirtschaftswachstum auf der Sonnenseite stehen.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben