MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Pakistan

Blasphemiegesetze in Pakistan: Tödliche Waffe

Die Verschärfung der Blasphemiegesetze setzt Minderheiten noch stärker als bislang unter Druck.
Proteste nach Freispruch von Christin in Pakistan
Foto: Pervez Masih (AP) | Bereits 2018 protestierten in Pakistan radikale Muslime scharf gegen die Freilassung der Christin Asia Bibi.

Kritische, belustigende oder abfällige Aussagen über Gefährten oder Angehörige des islamischen Propheten Mohammed sollen in Pakistan künftig noch strenger bestraft werden. Die pakistanische Nationalversammlung hat am 17. Januar eine Gesetzesänderung verabschiedet, derzufolge entsprechende Straftatbestände mit mindestens zehn Jahren Haft anstatt drei Jahren wie bislang geahndet werden sollen. Pakistanische Medien berichteten, dass der Beschluss einstimmig erfolgte.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich