Welle sexueller Gewalt im Südsudan

Bonn (DT/KNA) Nach dem jüngsten Ausbruch von Gewalt im Südsudan zeigt sich die Hilfsorganisation Care besorgt über die Sicherheit von vertriebenen Frauen und Mädchen. „In den vergangenen Wochen erreichten uns zunehmend Berichte von Frauen, die nahe der UN-Schutzzonen von Soldaten vergewaltigt, geschlagen oder ausgeraubt wurden“, sagte der Care-Länderdirektor im Südsudan, Fred McCray, am Mittwoch in Bonn. Seit Ausbruch des Konfliktes im Südsudan Ende 2013 setzen alle Kriegsparteien sexualisierte Gewalt als Waffe ein.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann