Wegfahrsperren für Alkoholsünder?

Berlin (DT/dpa) Alkoholsünder könnten künftig per elektronischer Wegfahrsperre am Fahren nach dem Genuss von Bier, Wein oder Schnaps gehindert werden. In CDU/CSU und FDP gibt es Überlegungen für die Einführung sogenannter „Alkolocks“. Die Fraktionen fordern laut „Saarbrücker Zeitung“ in einem Antrag den Verkehrsminister auf, den Einsatz der Geräte zu prüfen. Alkoholsünder sollen die Geräte freiwillig einbauen lassen und dafür den Führerschein früher wiederbekommen. Diese Atem-Messgeräte sorgen dafür, dass der Motor des Fahrzeugs nicht anspringt, wenn der Fahrer zu viel getrunken hat.

Themen & Autoren

Kirche