Türkei: EU-Kommission fordert Untersuchung

Brüssel (DT/dpa) Die EU-Kommission hat die türkischen Behörden aufgefordert, den Berichten über Unregelmäßigkeiten beim Verfassungsreferendum nachzugehen. Erforderlich seien nun „transparente Untersuchungen“, sagte der Sprecher von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Die Berichte über angebliche Unregelmäßigkeiten und der knappe Wahlausgang seien auf jeden Fall Grund, bei allen weiteren Schritten einen möglichst breiten nationalen Konsens anzustreben. Mit Blick auf die Beziehungen zwischen der Türkei und der EU sagte der Sprecher: „Wir ermuntern die Türkei, wieder näher an die Europäische Union heranzurücken, anstatt sich noch weiter und schneller von uns zu distanzieren.“

Themen & Autoren

Kirche