SPD-Vorstand: Kein Plazet für Laizisten-Arbeitskreis

Berlin (DT/KNA) In der SPD wird es auf absehbare Zeit keinen eigenen Laizisten-Arbeitskreis geben. Der Parteivorstand hat den entsprechenden Antrag auf Anerkennung als offizieller Arbeitskreis der SPD in seiner Sitzung am Montag in Berlin einstimmig abgelehnt, wie am Donnerstag bekannt wurde. Als Begründung führte der SPD-Vorstand an, die Anliegen der kirchenkritischen Laizisten stünden der Tradition und Linie der Partei sowie dem aktuellen Grundsatzprogramm entgegen. Ende Oktober hatten SPD-Kirchenkritiker um den ehemaligen Staatsminister im Bundeskanzleramt, Schwanitz, den Antrag eingereicht. Die Beteiligten fordern unter anderem die Streichung jedes Gottesbezugs aus dem Grundgesetz und den Landesverfassungen.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann