Nordkorea testet Raketen an der Grenze zu China

Seoul (DT/dpa) Nordkoreas Militär hat nach Angaben Südkoreas eine weitere Rakete kurzer Reichweite in Richtung offenes Meer abgefeuert. Die Rakete sei nach dem Start im Nordwesten des Landes über 200 Kilometer weit geflogen und im Japanischen Meer (Ostmeer) niedergegangen, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums gestern in Seoul mit. Es sei das erste Mal, dass Nordkorea eine Rakete von der Provinz Chagang verschossen habe, die im Norden an die Grenze zu China stößt, hieß es laut einem Bericht der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap.

Themen & Autoren

Kirche