Nach Machtwechsel: Hilfe für Simbabwe

Bonn (DT/KNA) Die Hilfsorganisation „Help – Hilfe zu Selbsthilfe“ hofft nach dem Machtwechsel in Simbabwe auf demokratische Prozessen in dem afrikanischen Land. „Bevor man jedoch die staatliche Zusammenarbeit wieder intensiviert, sollte insbesondere die Zivilgesellschaft gestärkt werden“, erklärte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Organisation, Klaus-Jürgern Hedrich. Er appellierte an die Bundesregierung, Aufbau und Entwicklung zu fördern.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer