Kommentar: Merkels Karawane

Von Johannes Seibel

Die Journalistin Mariam Lau hat einmal eine „hochrangige Unionspolitikerin“ zitiert, wonach in der CDU Angela Merkel die einzige mit Mumm sei (das Zitat war etwas derber ausgefallen und aus der männlichen Umgangssprache entlehnt). Recht hat sie. Das Trauerspiel ist immer das Gleiche: Auftritt (meist männlicher) Merkel-Kritiker innerhalb der CDU per Medieninterview, die Werte, Profil, Identität, das „C“ im Parteinamen und so weiter und so fort einfordern und sich zumeist auf das Konservative berufen, das in ihren Ausführungen jedoch so nebulös bleibt wie die Radiowellen flüchtig sind, auf denen die Interviews versendet werden. Darauf folgen etwas Schlagzeilen-Palaver, manchmal ein paar Regionalkonferenzen und schließlich zieht Merkels Karawane weiter, ohne dass es irgendjemanden weiter kratzt, wenn der Hund den Mond anbellt. Hunde, die bellen, beißen ja bekanntlich nicht.

Oder wie anders soll es der Beobachter der CDU interpretieren, wenn die jüngste, als parlamentarische Sternstunde angekündigte Sondersitzung der Unions-Bundestagsfraktion zum Thema Euro und Eurobonds und Währungsunion lediglich von zwei Drittel der christdemokratischen Parlamentarier auch besucht wurde – und dem Vernehmen nach die Hälfte der Fehlenden aus den Reihen der CSU kam? Schließlich war diese Sondersitzung anberaumt worden, weil, so jedenfalls Merkel-Kritiker in vorherigen Interviews aus den jeweiligen Urlaubsorten, sie nicht mehr einfach nur deren Politik abnicken, sondern die christdemokratische Identität in Fragen der Europapolitik retten und damit in der Partei und der Regierung gehört werden wollten – schließlich sei auch das irgendwie konservatives Stammwählertafelsilber. Gerade die Christsozialen tönten am lautesten. Doch als es zum Schwur kommt, urlaubt man lieber weiter. Die Herren und Damen baden gerne lau.

Wie also soll da Angela Merkel diesen Ankündigungskonservativismus und ihre Kritiker bloß ernstnehmen, wenn die in schöner Regelmäßigkeit als Medienpapiertiger vor ihrem Bett landen?

Themen & Autoren

Kirche