Kabinett beschließt Existenzminimumbericht

Berlin (DT/KNA) Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Weichen für eine steuerliche Entlastung von Arbeitnehmern und Familien beschlossen. Dazu beschloss es den sogenannten Existenzminimumbericht. Der Bericht gibt an, in welcher Höhe der steuerliche Grundfreibetrag sowie der Kinderfreibetrag angehoben werden sollten. In der Folge steigt auch das Kindergeld. Bis Ende März soll über die konkrete Höhe entschieden werden. Nach dem Regierungsbericht müsste der Grundfreibetrag in zwei Stufen bis 2016 um insgesamt 298 Euro auf 8 652 Euro im Jahr angehoben werden. Der Kinderfreibetrag müsste bis 2016 um 240 auf 4 608 Euro steigen.

Themen & Autoren

Kirche