Hendricks zweifelt an Fracking-Bedarf

Berlin (DT/dpa) Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) sieht wegen der vom Kabinett beschlossenen Auflagen kaum Chancen für eine umfangreiche unkonventionelle Gasförderung in Deutschland. „Dem Fracking zu wirtschaftlichen Zwecken wird damit ein klarer Riegel vorgeschoben“, schreibt Hendricks in einem Brief an die Fraktionen von Union und SPD. Hendricks räumt aber ein, dass eine kommerzielle Nutzung nach grünem Licht durch eine Expertenkommission nach 2018 nicht ausgeschlossen ist.

Themen & Autoren

Kirche