Gröhe: Nicht an Schuldenbremse rütteln

Berlin/Saarbrücken (DT/dpa) Die CDU-Spitze in Berlin hat die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) indirekt davor gewarnt, die Schuldenbremse infrage zu stellen. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe erklärte: „An der Schuldenbremse darf keinesfalls gerüttelt werden. Sie ist der beste Schutz gegen weitere Krisen.“ Das Ziel der CDU sei, in ganz Europa eine konsequente Stabilitätskultur durchzusetzen. Kramp-Karrenbauer hatte „Welt Online“ angesichts der Euro-Schuldenkrise gesagt, die Einhaltung der Schuldenbremse hänge von einer vernünftigen Wirtschaftsentwicklung ab.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer