Berlin

Gastkommentar: Spiritueller Halt für Polizisten

Der St. Michaelstag sollte als nationaler Gedenktag für Polizisten, die im Dienst umgekommen sind, etabliert werden.
Gedenktag für gefallene Polizisten
Foto: Imago Images | Polizisten verlassen ihre Familien und setzen jeden Tag ihr Leben aufs Spiel, betont Novak.

Gerade in der heutigen medial aufgeheizten Zeit, wo sie dem  täglichen Vorwurf der Gewalttätigkeit und des Rassismus ausgesetzt sind,  tut es Polizisten gut, durch die katholische Kirche Unterstützung zu erhalten. Manch ein Kollege findet Kraft in seinem persönlichen Glauben. Wir freuen uns daher, dass wir als Landesverband der Deutschen Polizeigewerkschaft in Berlin auch in diesem Jahr kurz vor dem St. Michaelstag zusammen mit der katholischen Polizeiseelsorge der Polizei Berlin und der Bundespolizeidirektion Berlin zum Dank- und Gedenkgottesdienst für Polizistinnen und Polizisten in die Berliner St. Michael Kirche einladen können.

Schutzpatron der Soldaten und Polizisten

Lesen Sie auch:

Dies tun wir schon seit zwei Jahren. Unser Ziel ist es, den Tag des Heiligen Michael als nationalen Gedenktag für Polizistinnen und Polizisten, die in ihrem Dienst umgekommen sind, zu etablieren. Der heilige Michael ist nämlich der Schutzpatron der Soldaten und Polizisten. Wir sind Erzbischof Heiner Koch und dem Erzbistum Berlin für diese Unterstützung sehr dankbar.

Viele Kolleginnen und Kollegen haben nämlich mittlerweile das Gefühl, dass das Polizei-Bashing zum guten Ton gehört. Diese Entwicklung wundert uns nicht, wenn uns doch seitens einiger Parteien das Vertrauen öffentlich entzogen wird.

Bürger können sich auf Polizei verlassen

Dennoch stehen wir als Polizei bei Umfragen, die zum Thema Vertrauenswürdigkeit durchgeführt werden, weit oben. Der Bürger kann sich zurecht auf seine Polizei verlassen. Er weiß: Wir rennen da rein, wo andere raus rennen. Wir verlassen unsere Familien und setzen jeden Tag unsere Gesundheit und unser Leben aufs Spiel – und zwar um das der Bürger zu schützen.

All diejenigen, die über die Polizei öffentlich schimpfen, oder die Polizei in Gänze abschaffen wollen, sollten sich überlegen, was passiert eigentlich, wenn die Guten eines Tages sagen: „Ich habe genug!“ und einfach gehen?

Der Autor ist stellvertretender Landesvorsitzender des Berliner Landesverbandes der Deutschen Polizeigewerkschaft

 

 

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Boris Novak Polizistinnen und Polizisten

Kirche