Familienbund fordert Erhöhung von Kindergeld

Berlin (DT/KNA) Der Familienbund der Katholiken hat Union und SPD aufgefordert, ihre Wahlversprechen einzuhalten und Familien zu entlasten. „Es ist ein denkbar schlechtes Zeichen für die Familien im Land, dass die versprochenen Erhöhungen von Kinderfreibetrag, Kindergeld und Kinderzuschlag nun auf der Strecke bleiben sollen“, erklärte die Präsidentin des Familienbundes der Katholiken, Elisabeth Bußmann, gestern in Berlin. Familien hätten einen Anspruch auf den steuerlichen Ausgleich der Unterhaltskosten für ihre Kinder, so Bußmann. Auch sei das Kindergeld ein wirksames Instrument gegen Kinderarmut.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer