Erstmals Homo-„Ehe“ in Argentinien

Buenos Aires (DT) Am Montag haben sich zwei Männer im Ushuaia im Süden Argentiniens standesamtlich trauen lassen. Sie schlossen damit die erste Homo-„Ehe“ in Lateinamerika überhaupt. Anfang Dezember hatte eine Richterin die geplante Eheschließung des Paares in Buenos Aires verboten, weil sie nicht rechtmäßig sei. Die argentinische Verfassung lässt die Frage offen, ob eine Ehe nur zwischen heterosexuellen Partnern geschlossen werden darf. Damit liegt es letztlich im Ermessen lokaler Behörden, ob sie eine Heirat von Homosexuellen gestatten.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann