Drohende Eskalation auf koreanischer Halbinsel

Moskau (DT/dpa) Nach dem nordkoreanischen Raketenstart haben Russland und China vor einer Eskalation gewarnt. Die beiden UN-Veto-Mächte seien besorgt, dass die Führung in Pjöngjang demonstrativ das Völkerrecht missachte, teilte das Außenministerium in Moskau am Montag mit. Der russische Vizeaußenminister Igor Morgulow und Chinas Botschafter in Moskau, Li Huei, betonten bei einem Treffen, der Atomstreit mit Nordkorea könne nur politisch gelöst werden. Nordkorea hatte am Sonntag unter internationaler Kritik eine Rakete gestartet. Kremlsprecher Dmitri Peskow bezeichnete dies als nicht hinnehmbar. Die USA forderten harte Sanktionen.

Themen & Autoren

Kirche