Bundeswehr erhält eigene Kommunikationssatelliten

München (DT/dpa) Die Bundeswehr kann künftig eigenständig Kontakt zu ihren Truppen im Ausland halten. Am 30. September startet vom Weltraum-Bahnhof Kourou in Französisch-Guyana der erste von zwei Kommunikationssatelliten für die Bundeswehr, sagte der Chef der für den Start verantwortlichen EADS-Raumfahrttochter Astrium, Evert Dudok, am Mittwoch in München. Mit dem Projekt befreit sich die Bundeswehr aus ihrer jahrelangen Abhängigkeit von kommerziellen Anbietern. Der erste, knapp 2,5 Tonnen schwere Satellit soll von Januar an einsatzbereit sein.

Themen & Autoren

Kirche