Wut in Serbien über Schuldsprüche in Den Haag

Belgrad (DT/dpa) Die Verurteilung von fünf serbischen Militärs und Politikern durch das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag wegen Kriegsverbrechen im Kosovo ist in Serbien auf Wut und Enttäuschung gestoßen. „Von Anfang an war das ein politischer Prozess“, zitierten Medien Innenminister Ivica Dacic. Die fünf Serben waren am Donnerstag zu Haftstrafen zwischen 15 und 22 Jahren verurteilt worden. Sie seien im Kosovo an Massenmorden, Vergewaltigungen und der Vertreibung hunderttausender Albaner beteiligt gewesen, so das Urteil.