USA: Wahlkampfhilfe für Kirchen

Washington (DT/KAP/KNA) Kirchen könnten in den USA bald zu schlagkräftigen Wahlkampfhelfern werden. Darauf zielt laut einem Bericht der „New York Times“ eine bereits vom Repräsentantenhaus beschlossene Änderung im Steuerrecht ab, die nun möglicherweise Teil einer Gesetzesvorlage des Senats wird. Wie die Zeitung berichtet, will der republikanische Senator James Lankford aus Oklahoma eine entsprechende Passage in den vorliegenden Entwurf einbringen. Dabei geht es um die Abschaffung des sogenannten Johnson-Amendment von 1954, eine der ältesten Vorschriften zur Trennung von Kirche und Staat in den Vereinigten Staaten.