Thüringer AfD-Vorstand gegen Höckes Ausschluss

Erfurt (DT/dpa) Der Thüringer AfD-Landesvorstand stellt sich schützend vor den Landesvorsitzenden und Landtagsfraktionschef Björn Höcke. Er kritisierte am Montag in Erfurt den Beschluss des Bundesvorstands, gegen Höcke ein Parteiausschlussverfahren einzuleiten. Das Vorgehen des Bundesvorstandes sei „allein machtpolitisch motiviert“, heißt es in einer Erklärung. Höcke habe weder gegen die Satzung noch die Grundsätze der AfD verstoßen.