Terrorwarnung: Behörden tappen im Dunklen

Berlin (DT/dpa) Die Behörden tappen nach Einschätzung von Bayerns Innenminister Herrmann (CSU) nach der Terrorwarnung weitgehend im Dunkeln. „Letztendlich weiß keiner von uns, wie belastbar solche Informationen sind“, sagte er am Freitag. „Man muss immer wissen, dass gerade im Bereich des Islamismus auch sehr viel psychologische Kriegsführung stattfindet. Das heißt, dass wir alle in Angst und Schrecken versetzt werden sollen und möglicherweise am Schluss auch gar nichts passiert.“