Terrorattacke auf US-Botschaft im Jemen

Sanaa (DT/dpa) Bei einem schweren Terroranschlag auf die US-Botschaft im Jemen sind am Mittwoch 16 Menschen ums Leben gekommen. Bei den Toten handelt es sich nach Angaben eines Behördensprechers um sechs Polizisten, sechs Angreifer und vier unbeteiligte Zivilisten. 16 weitere Menschen seien verletzt worden. Die Todesopfer seien bis auf eine indische Zivilistin alle Jemeniten, hieß es. Mitarbeiter der durch hohe Mauern geschützten Botschaft kamen nach Angaben eines Polizeisprechers nicht zu Schaden. Augenzeugen sagten, die Angreifer hätten Polizeiuniformen getragen. Sie hätten von einem fahrenden Auto aus die Wächter unter Beschuss genommen.