Schleswig-Holstein: Kein Gottesbezug in Verfassung

Kiel (DT/KNA) Schleswig-Holstein wird auch künftig keinen Gottesbezug in seine Landesverfassung aufnehmen. Ein entsprechender Vorschlag von 29 Abgeordneten aus allen sechs Fraktionen verfehlte am Freitag im Kieler Landtag knapp die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit. 45 Stimmen gab es für den Antrag, 46 wären zum Erreichen des Quorums notwendig gewesen. Die beiden großen christlichen Kirchen äußerten sich enttäuscht.