Präsidentenwahl in Uganda begonnen

Kampala (DT/dpa) Im ostafrikanischen Uganda hat am Freitag die Wahl des Präsidenten begonnen. Knapp 14 Millionen Wähler können sich zwischen acht Kandidaten entscheiden. Umfragen lassen einen erneuten Wahlsieg des seit 1986 regierenden Amtsinhabers Yoweri Museveni erwarten. Aussichtsreichster Gegenkandidat ist der ehemalige Armeeoffizier Kizza Besigye. Museveni selbst gab sich vor wenigen Tagen im Staatsfernsehen siegessicher und warnte die Opposition davor, Proteste zu organisieren: „Sollte es zu Chaos kommen, setze ich die Armee ein.“ Vertreter der Opposition bezweifelten, dass die Wahl fair wird.