Mubarak-Getreue von Wahlen ausgeschlossen

Kairo (DT/dpa) Einen Monat vor der Präsidentenwahl in Ägypten hat das Parlament hohe Vertreter des gestürzten Mubarak-Regimes von der Kandidatur ausgeschlossen. Wie das staatliche Fernsehen am Freitag berichtete, beschloss das von islamistischen Abgeordneten dominierte Parlament eine entsprechende Gesetzesvorlage am Donnerstagabend in Kairo. Allerdings muss das Gesetz noch von der Militärregierung gebilligt werden. Diese hatte bereits vorher gewarnt, eine solche Regelung verstoße gegen die Verfassung. Beobachter werten das Vorgehen des Parlaments als Versuch, die Kandidatur des früheren Geheimdienstchefs Omar Suleiman zu verhindern.