Humanitäre Katastrophe in Sri Lanka befürchtet

Colombo (DT/dpa) Im Kampfgebiet im Nordosten Sri Lankas droht eine humanitäre Katastrophe: Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) warnte am Mittwoch vor einer „furchtbaren humanitären Situation“ mit zahlreichen Opfern. Nach IKRK-Angaben sind rund 250 000 wehrlose Zivilisten ohne Zufluchtsorte in einem etwa 250 Kilometer großen Gebiet eingeschlossen, das von den Tamilen-Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) kontrolliert wird und von der Armee eingekesselt worden ist.