Glosse: Wir retten unser Griechenland!

Von Stephan Baier

Liebe Griechinnen und Griechen! Nein und nochmals nein! So etwas würden wir Europäer nie tun! Wir wissen gar nicht, wer auf einen so absurden Gedanken kommen kann! Kein Mensch denkt daran, Griechenland den Türken zu schenken – damit dann Erdogan sagt, er habe das Osmanische Reich wiedererrichtet und sich zum Sultan ausruft! Wer so etwas sagt, hat wohl zu viel Raki getrunken, oder Ouzo, oder wie der nach Zahnpasta schmeckende Fusel heißt. Sicher, bei nüchterner Betrachtung würde viel dafür sprechen, den boomenden Wirtschaftsraum Istanbul (für Euch: Konstantinopel) auch Richtung Westen gewinnbringend zu erweitern. Istanbul hat ja nicht nur viel mehr Einwohner als Griechenland. Es erlebt derzeit einen wirtschaftlichen Aufschwung, der Ökonomen bereits von Überhitzung sprechen lässt. Was wäre dagegen einzuwenden, wenn ein wenig von dieser Hitze auch die eingefrorene Wirtschaft Griechenlands erwärmte? Zugegeben, vor einem guten Jahrzehnt war alles noch anders, da stand die Türkei vor dem Staatsbankrott und Griechenland marschierte erhobenen Hauptes in die Euro-Zone. Heute würdet Ihr Griechen, marktwirtschaftlich betrachtet, von etwas mehr regionaler Kooperation profitieren.

Keiner will Euch verkaufen, aber vielleicht ließe sich ein Leasing-Modell entwickeln. Wenn Erdogan dann befristeter Lehensherr von Athen ist, lässt sich auch die Zypern-Frage leichter lösen. Und wenn er in türkischen Medien behaupten darf, Griechenland trete der Türkei bei, vergisst er vielleicht, dass die Türkei eigentlich der EU beitreten wollte. Nein, nein, alles nur ein Scherz! Spaß muss sein, nicht wahr? Wir würden Euch das nie antun. Eher übernimmt jeder werktätige Deutsche persönlich eine Patenschaft über einen griechischen Staatsbeamten! Ist uns eine Ehre!