Alliot-Marie: Mehr Schutz für religiöse Minderheiten

Paris/Brüssel (DT/KNA) Die französische Außenministerin Michele Alliot-Marie hat konkrete Hilfen der EU für Staaten vorgeschlagen, die mehr für den Schutz bedrohter religiöser Minderheiten unternehmen wollen. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton solle prüfen, wie solche Hilfen möglich seien, sagte Alliot-Marie der katholischen Tageszeitung „La Croix“ (Montag). Dies gelte etwa für den Irak, wo im Norden rund 50 000 christliche Flüchtlinge aus anderen Landesteilen lebten. Alliot-Marie erklärte, der Schutz der Religionsfreiheit betreffe nicht nur die Christen, sondern alle religiösen Minderheiten.