MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Sozailversicherungssystem

73. Deutschen Juristentag: Wie die Zukunft der Rente aussehen kann

Auf dem 73. Deutschen Juristentag wurden zahlreiche Reformideen für das überlastete Rentensystem diskutiert.
Rentenversicherung erwartet «ordentliches Plus» bei Rente in 2020
Foto: dpa | Einen buchstäblichen Ruhestand nach Maß fordert der 73. Deutsche Juristentag von der Politik – und macht hierfür zahlreiche Vorschläge.

Angesichts der demografischen Entwicklung steht die gesetzliche Rentenversicherung vor großen Herausforderungen: Die erwerbstätige Bevölkerung schrumpft, während die Lebenserwartung im Vergleich zu den Anfängen des Umlageverfahrens deutlich gestiegen ist. Damit gerät die gesetzliche Alterssicherung mehr und mehr an ihre Grenzen. Keine Beitragserhöhungen oder Leistungsabsenkungen Wie ihre Zukunft aussehen könnte, war Thema auf dem 73. Deutschen Juristentag (DJT) in Bonn. Unter Vorsitz von Rainer Schlegel, Präsident des Bundessozialgerichts (BSG), befasste sich die Fachabteilung Arbeits- und Sozialrecht zunächst mit Grundsatzfragen – danach wurden der Übergang in den Ruhestand, der versicherte Personenkreis, auskömmliche Renten auch ...

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben