Türkei: Kirche von Trabzon angegriffen

Istanbul (DT/KNA) Türkische Nationalisten haben die katholische Marienkirche in Trabzon angegriffen, deren Pfarrer vor fünf Jahren ermordet wurde. Wie die türkische Presse am Dienstag berichtete, versammelte sich eine Gruppe von Männern vor der Kirche, skandierte nationalistische Parolen und bewarf die Kirche mit Molotow-Cocktails und Flaschen. In einer der Flaschen fand die Polizei einen Zettel mit der Drohung: „Entweder ihr entfernt selbst das Kreuz vom Kirchendach oder wir holen es runter.“ Obwohl sich der erst jetzt bekanntgewordene Angriff bereits vor einigen Wochen ereignete, wurden die Täter bisher nicht gefasst. Die Polizei habe auf den Aufzeichnungen der Sicherheitskameras niemanden identifizieren können, berichtet die Tageszeitung „Sabah“. In der Gemeinde herrsche nun Todesangst, so Mitglieder.

Themen & Autoren

Kirche

Das Apostolische Schreiben „Desiderio desideravi“ greift den alten Konflikt um Liturgiereform und Kirchenverständnis wieder auf.
07.07.2022, 09 Uhr
Sven Leo Conrad FSSP
Diakonat der Frau: Maria 1.0 fordert den Kardinal auf, die Ergebnisse der vatikanischen Untersuchungskommission abzuwarten.
07.07.2022, 08 Uhr
Meldung
In der Ukraine spielt die Zeit für Putin. Europa und der Weltfriede sind in höchster Gefahr. Um die Katastrophe abzuwenden, plant Franziskus, den Frieden noch zu retten. Ein Kommentar.
07.07.2022, 13 Uhr
Guido Horst
Auch für die Ukraine kann man das Undenkbare denken. Die Liturgie und der Papst, der Umbau der Gesellschaft und eine Philosophie des Weines finden sich in der neuen Ausgabe der Tagespost.
06.07.2022, 17 Uhr
Redaktion
Eine Franziskanerinnenkongregation aus Kamerun ist bereit, ins Berliner Kloster St. Gabriel einzuziehen. Dadurch würde die Umwidmung der Anlage für säkulare Zwecke verhindert.
06.07.2022, 14 Uhr
Vorabmeldung