MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Kultur

Christliche Klöster in Arabien

Die Archäologie offenbart in einigen arabischen Ländern viel Überraschendes aus der christlichen Zeit – wie das Kloster al-Qusur in Kuwait.
Stuckkreuz, entdeckt in der Kirche von al-Qusur
Foto: mafkf.hypothese.org | Stuckkreuz, entdeckt in der Kirche von al-Qusur, die während des Golfkriegs teilweise zerstört wurde.

Bis vor wenigen Jahren war die Archäologie in Arabien, ebenso wie für Nichtmuslime der Besuch der heiligen Stätten des Islam „haram“, also verboten. Der Islam, als letzte der drei abrahamitischen Religionen, wollte an seinem Ursprungsort keinerlei Spuren von vorislamischen Zeichen und Symbolen dulden, wenn er sie nicht selbst, wie in Jerusalem, zu islamischen umgewandelt hatte. Erst mit dem Vordringen des Tourismus änderte sich dies, obwohl der IS in seinem Herrschaftsgebiet vorislamische Symbole wieder begann zu vernichten.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich