MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Transzendente Rückbindung

Neue, weltliche „Todsünden“ werden sichtbar

Sünde ist "in". Doch dem säkularen Konzept von Sünde fehlt Gott als das Fundament. Dadurch bleibt es bei plumper Moral, die über Gerechtigkeit nicht hinausgeht 
Bacchus
Foto: Iurii Kuzo | Eine Portraitaufnahme einer Statue der antiken Gottheit Bacchus, der in der Vorstellung der alten Römer für Wein, Bespaßung und Unterhaltung zuständig war.

Was gut, was böse ist, strahlt von Hauswänden und Neonröhren auf die Straßen. Dichter und Denker sind gut, Querdenker böse. Greta ist ein wiederverwendbarer Pfandbecher aus 100 Prozent umweltfreundlichem Material, also gut. Trump ist eine Coffee-to-go Tasse aus Plastik, also böse. Die Bildsprache der Werbekampagne für "Recup", ein deutschlandweites Pfandsystem, ist originell. Sogar eine Person aus der Bibel kommt vor: Saulus wird auf den Plakaten als geknickte Plastiktasse dargestellt, Paulus als grüner, strahlender Pfandbecher. Die Werbetexter haben ein Gespür für den gegenwärtigen Moral-Radar. Nicht nur sie.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich