Glosse

Kleingruppen sind die Hölle

Die Arbeit in Kleingruppen oder die so genannten Break-Out-Sessions mag unser Autor gar nicht.
Kleingruppenarbeit geht gar nicht, findet unser Autor.
| Kleingruppenarbeit geht gar nicht, findet unser Autor.

Ich hasse es! Kaum hat man es sich im Seminar oder auf dem Bildungstag der Pfarrei-Senior*innen gemütlich gemacht, ertönt es markerschütternd: „Kleingruppenarbeit!“. In Zeiten der Online-Konferenz organisiert über „Break Out“-Räume. Man kann es sich nicht ausdenken! Ja, muss das denn sein?! Kann man nicht einfach im Halbschlaf einen Vortrag hören, ihn anschließend als „spannend“ markieren und zum gemütlichen Teil übergehen? Oder nach Hause? Warum diese quälende Kleingruppenarbeit?

Lesen Sie auch:

Anthropologen fanden heraus, dass mesoamerikanische Hochkulturen ihre unterworfenen Feinde weder verspeisten noch versklavten, sondern zur Kleingruppenarbeit verdammten. Einige zogen es daraufhin vor, den gegnerischen Gottheiten geopfert zu werden. Verständlich. Übertroffen wird das Elend nur vom anschließenden „Jemand-aus-der-Kleingruppe-trägt-im-Plenum-die-Ergebnisse-vor“-Gewese. Meine Vorstellung von der Hölle besteht in einem Meer aus lodernden Flammen mit herzzerreißend schreienden Todsündern, vom Teufel täglich neu in Kleingruppen eingeteilt. Himmel hilf!

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Josef Bordat Hölle

Weitere Artikel

„Pell, fahr zur Hölle“: Bei der Beisetzung des Kurienkardinals ist es zu Auseinandersetzungen gekommen. Demonstranten und Trauergäste bewerteten Pells Vermächtnis höchst unterschiedlich.
02.02.2023, 12 Uhr
Meldung
Eine Reise an die Grenzen der Gnade: Der heilige Brendan und seine Gefährten beteten erfolgreich um eine Gnade für den Verräter Judas.
01.01.2023, 11 Uhr
Uwe Wolff
Ein Friedhofsgespräch zwischen Eltern und  Kindern bietet eine  wunderbare Möglichkeit, über die menschliche  Seele und das ewige  Leben zu sprechen.
03.11.2022, 05 Uhr
Angela Richter

Kirche

Menschenrechte gegen Katechismus: Eine Podiumsdiskussion über die Sexualmoral des Synodalen Weges fördert erneut weltanschauliche Gräben zutage.
02.02.2023, 13 Uhr
Anna Diouf
Bei zwei Begegnungen spricht sich der Papst für den Frieden und die Bekämpfung der Armut im Kongo aus. Hass und Gewalt seien niemals zu rechtfertigen, sagte er.
01.02.2023, 21 Uhr
José García
Man erhoffe sich von der Führung im Südsudan ein erneutes Bekenntnis zum Frieden und Bemühungen, das Friedensabkommen umzusetzen, so der Vatikanvertreter bei der UNO.
01.02.2023, 16 Uhr
Meldung
Mit heldenhafter Hartnäckigkeit hat Colombos Kardinal die Aufklärung der Oster-Anschläge vorangetrieben und die politische Klasse besiegt.
01.02.2023, 11 Uhr
Stephan Baier