Glosse

Kleingruppen sind die Hölle

Die Arbeit in Kleingruppen oder die so genannten Break-Out-Sessions mag unser Autor gar nicht.
Kleingruppenarbeit geht gar nicht, findet unser Autor.
| Kleingruppenarbeit geht gar nicht, findet unser Autor.

Ich hasse es! Kaum hat man es sich im Seminar oder auf dem Bildungstag der Pfarrei-Senior*innen gemütlich gemacht, ertönt es markerschütternd: „Kleingruppenarbeit!“. In Zeiten der Online-Konferenz organisiert über „Break Out“-Räume. Man kann es sich nicht ausdenken! Ja, muss das denn sein?! Kann man nicht einfach im Halbschlaf einen Vortrag hören, ihn anschließend als „spannend“ markieren und zum gemütlichen Teil übergehen? Oder nach Hause? Warum diese quälende Kleingruppenarbeit?

Lesen Sie auch:

Anthropologen fanden heraus, dass mesoamerikanische Hochkulturen ihre unterworfenen Feinde weder verspeisten noch versklavten, sondern zur Kleingruppenarbeit verdammten. Einige zogen es daraufhin vor, den gegnerischen Gottheiten geopfert zu werden. Verständlich. Übertroffen wird das Elend nur vom anschließenden „Jemand-aus-der-Kleingruppe-trägt-im-Plenum-die-Ergebnisse-vor“-Gewese. Meine Vorstellung von der Hölle besteht in einem Meer aus lodernden Flammen mit herzzerreißend schreienden Todsündern, vom Teufel täglich neu in Kleingruppen eingeteilt. Himmel hilf!

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Ende eines unschönen Prozess. Ab jetzt darf für Abtreibung geworben werden, was die Regierung als Fortschritt bezeichnet.
24.06.2022, 13  Uhr
Stefan Rehder
Mit Beginn der orthodoxen Karwoche startete Moskau seine Offensive in der russischsprachigen Ostukraine. Doch ein Auferstehungswunder ist nicht in Sicht.
19.04.2022, 11  Uhr
Stephan Baier
Putins Krieg verändert nicht nur die Ukraine, er verändert auch die Menschen, die dort leben. Ein Schriftsteller, der sie oft besucht hat, steht in Kontakt mit Zeugen der Zerstörung.
27.03.2022, 09  Uhr
Michael Zeller
Themen & Autoren
Josef Bordat Hölle

Kirche

Das deutsche Ergebnis der Befragung zur Weltbischofssynode zeigt: Mit dem Synodalen Weg können Gremien Monologe führen, aber keine jungen Leute hinter dem Ofen hervorlocken.
09.08.2022, 11 Uhr
Regina Einig
„Du sollst dir kein Bild von Gott machen“ – oder doch? Der Bilderstreit des achten und neunten Jahrhunderts.
09.08.2022, 19 Uhr
Christoph Münch
Beeindruckendes Buch: Andreas Sturm beschreibt seinen Weg zum Austritt aus der katholischen Kirche mit schonungsloser Ehrlichkeit. Ein Spiegel der Kirche unserer Tage.
06.08.2022, 07 Uhr
Peter Winnemöller