Weimarer Goethe- und Schiller-Archiv ist saniert

Das fast 120 Jahre alte Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar präsentiert sich nach grundlegender Sanierung wieder auf der Höhe der Zeit. Am 5. Juli soll es feierlich wiedereröffnet werden. 9,2 Millionen Euro sind nach Angaben der Klassik Stiftung in den vergangenen zwei Jahren investiert worden – Geld vom Bund, dem Land Thüringen und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Das älteste Literaturarchiv Deutschlands besitzt über 130 Nachlässe – Handschriften von Goethe und Schiller oder Nietzsche und Liszt. DT/dpa

Themen & Autoren

Kirche