Kirche auf sendung: Flucht nach Berlin: Moderne Kirchenbauten: Urlaub im Kloster: Wallfahrt nach Lourdes

Sonntag, 26.4., 08.15 – 08.30 Uhr, Phoenix

Meine Geschichte – Flucht und Vertreibung. Margarete Wentkowski erinnert sich daran, wie ihre Familie Anfang Februar 1945 über das Eis des Frischen Haffs bis in die Gegend von Danzig floh, und von dort weiter über Saßnitz bis nach Berlin. Die Stadt Frauenburg am Frischen Haff ist seit dem Mittelalter Bischofssitz der Diözese Ermland – 1945 ein katholisches Gebiet inmitten des protestantischen Ostpreußen.

Stationen: Räume, die das Ganze meinen. Von Claus Singer. Neben Museums-, Wohn- und Verwaltungsbauten sind es vor allem Kirchen, die das Werk des Architekten Alexander von Branca ausmachen. Die Herz-Jesu-Kirche in München gilt als eine der wegweisenden modernen Sakralbauten der Nachkriegszeit.

Klosterurlaub – Zeit für's Ich. Von Norbert Wank. Urlaub im Kloster ist ideal für Menschen, die sich vom hektischen Alltag zurückziehen möchten. Norbert Wank begleitet Klostergäste bei ihren Aufenthalten im österreichischen Stift Göttweig, im Kloster Arenberg bei Koblenz, auf dem Schwanberg nahe Würzburg und im ehemaligen Benediktinerkloster Gerode im Harz.

Mit dem Pilgerzug nach Lourdes – Tagebuch einer Wallfahrt. Von Henning Winter. Wen es einmal gepackt hat, den lässt es nicht mehr los, sagen viele Teilnehmer: eine Pilgerfahrt mit dem Zug nach Lourdes. Im Frühsommer nahmen 400 Pilger aus dem Freiburger Erzbistum die 19-stündige Zugfahrt auf sich, begleitet von einer Ärztin und Helfern des Malteserordens. Henning Winter begleitete sie nach Südfrankreich. DT/KNA

Themen & Autoren

Kirche