MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt „Tagespost“-Interview

Julian Nida-Rümelin: Vorsicht vor Utopismus 

Das neue Buch des Philosophen und früheren Kulturstaatsministers Julian Nida-Rümelin trägt schlicht den Titel „Cancel Culture“. Im Interview erläutert er, wie undemokratische Haltungen in die Irre führen.
Julian Nida-Rümelin, Philosoph und frühere Kulturstaatsminister
Foto: IMAGO (www.imago-images.de) | Der Philosoph und frühere Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin im Interview: „Mutet man das einer neuen Generation nicht mehr zu, kappt man die Kulturgeschichte.“

Herr Nida-Rümelin, Friedrich Schiller trat in der Ankündigung der Zeitschrift „Die Horen“ gegen den „unreinen Parteigeist“ an und plädierte für die Freiheit. Wie steht es heute um den „unreinen Parteigeist“? Der grassiert sehr stark. Sachliche Fragen beurteilen wir nicht unter dem Aspekt „Was spricht für die eine, was für die andere Auffassung?“, sondern nach dem Prinzip cui bono: Wem nützt welche Äußerung? Das ist eigentlich schon das Ende der Kultur der Aufklärung, die in eigenständigem Denken gründet. Wenn Äußerungen lediglich unter taktischen-strategischen Aspekten erfolgen, dann ist alles verloren. Die in der öffentlichen Debatte verbreitete cui bono-Haltung ist ein Grundübel. In ...

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich