MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Todestag von JFK

John F. Kennedy: Tod einer Ikone

Am 22. November jährt sich der Todestag von John F. Kennedy zum 60. Mal. Seine Ermordung bewegt noch heute die Gemüter.
60. Todestag von John Fitzgerald Kennedy
Foto: Juanjo Martin (EFE) | Das immer noch durch die amerikanische Psyche geisternde Narrativ vom „Was wäre, wenn?“ macht Kennedy zum Faszinosum für diejenigen, die ihn nostalgisch zum Märtyrer einer höheren Idee idealisieren.

Dallas/ Texas, 22. November 1963. Der Tag hat eher etwas trübe begonnen. Es fällt leichter Regen. Das Sicherheitsteam überlegt, ob man dem Präsidentenpaar nicht ein Plexiglasdach auf dessen noblen 1961er Lincoln-Cabrio schrauben sollte. Als Unwetterschutz. Doch kurz bevor sich die präsidentielle Wagenkolonne um 11:50 Uhr schließlich in Bewegung setzt, bricht der Himmel plötzlich auf. Es wird sonnig, ja regelrecht warm für die Jahreszeit. Man verzichtet daher auf die schützende Glashaube – der Rest ist Geschichte.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich