MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Kaiserin Elisabeth von Österreich

Goldene Schicksalsjahre einer Kaiserin

Eine Sonderschau im Sisi-Schloss widmet sich dem Thema: „Elisabeth – Ein Leben in Gold und Silber“.
Kaiserin Elisabeths rosa Kleid
Foto: Sisi | Kaiserin Elisabeth legte sehr viel Wert auf ihre äußerliche Erscheinung, galt als die schönste Monarchin ihrer Zeit.

Im 125. Todesjahr der in Genf einem Attentat zum Opfer gefallenen Kaiserin Elisabeth von Österreich (1837-1898) wartet das in Aichach-Unterwittelsbach gelegene Sisi-Schloss mit der Sonderausstellung „Elisabeth - Ein Leben in Gold und Silber“ auf. Der Titel ist trügerisch. Denn im ehemaligen Jagdschloss ihres Vaters Herzog Maximilian geht es in der Sonderschau nicht nur um die von ihren Eltern und Geschwistern „Sisi“ genannte berühmte Wittelsbacherin, sondern auch um Kaiserin Maria Theresia und weitere Mitglieder des Hauses Habsburg sowie um die Augsburger Goldschmiedekunst des 18. Jahrhunderts.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich