Fast eine Million Hörer für „Himmel und Erde“

Das Kirchenmagazin „Himmel und Erde“ in den NRW-Lokalradios hat annähernd ein Millionenpublikum. Durchschnittlich schalten 945 000 Hörer die sonntägliche Sendung ein, wie die Redaktion Katholische Kirche im Privatfunk (KiP) am Mittwoch in Oberhausen unter Berufung auf die jüngste Reichweitenanalyse (MA 2008 Radio II) mitteilte. Damit gehöre das Magazin im bundesweiten Vergleich zu den meistgehörten kirchlichen Sendungen im privaten Rundfunk, so KiP-Redaktionsleiter Christof M. Beckmann. „Himmel und Erde“ wird sonntags von 8.00 bis 9.00 Uhr über die 45 nordrhein-westfälischen Lokalradios ausgestrahlt. Produziert wird es im Wechsel von KiP und der evangelischen Redaktion PEP in Düsseldorf. Es bietet Unterhaltung und Informationen aus Kirche und Gesellschaft sowie über kirchliche und verbandliche Initiativen. DT/KNA

Themen & Autoren

Kirche