MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Kommentar

Eine ganz kurze Geschichte des rheinischen Karneval

Helau und Alaaf. Die Rosenmontagszüge rollen wieder. So wie in jedem Jahr. Doch wie fing alles an? Und wie ging es dann weiter? - Eine ganz kurze Geschichte des rheinischen Karneval
Karneval: Im Rheinland läuft der Straßenkarneval auf Hochtouren
Foto: Federico Gambarini (dpa) | Im Rheinland läuft der Straßenkarneval auf Hochtouren. Foto: Federico Gambarini/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Die Karnevalsfestivitäten am Rhein beginnen im Hochmittelalter. Ab dem frühen 12. Jahrhundert finden wir erste Anzeichen für größere Fastnachtsfeiern. So ist überliefert, dass der erste Karnevalswagen 1133 in Aachen gebaut wurde. In Köln sprach man schon im Jahr 1234 vom „närrischen Treiben“. Im Jahre 1341 fand der erste Karnevalsumzug in Köln statt.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
19,70 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben