MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Synodaler Weg

Die deutsche Krise, die Weltkirche und Papst Franziskus

Warum der "Synodale Weg" eine Ablehnung des Zweiten Vatikanischen Konzils darstellt.
Synodaler Weg: Ist das noch Schisma, oder schon Apostasie?
Foto: Maximilian von Lachner (Synodaler Weg / Maximilian von L) | Synodaler Weg: Ist das noch Schisma, oder schon Apostasie? George Weigel hat dazu eine klare Meinung.

Das Jahr des Herrn 2023 wird voraussichtlich Zeuge katholischer Dramen werden, die wir jetzt noch nicht vorhersagen können. So ist das mit der Vorsehung. Was wir mit Sicherheit über das nächste Jahr wissen können, ist, dass es für die deutsche Krise in der Weltkirche zu einer Zuspitzung kommen wird, denn was in Deutschland passiert, wird mit der ersten Sitzung der Synode über die Synodalität „Für eine synodale Kirche" im Oktober 2023 zusammenprallen. Und die Lösung der deutschen Krise wird, wenn auch vielleicht nicht vollkommen entscheidend, so doch zumindest ausgesprochen wichtig sein, um das Vermächtnis von Papst Franziskus zu definieren.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich