MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Sonntagslesung

Umkehr und Vergebung sind wesentlich für ein gelingendes Miteinander

Gott gibt den Sünder nicht auf. Umkehr ist immer möglich.
Antike Drachme
Foto: IMAGO (www.imago-images.de) | Die wiedergefundene Darachme steht als Bild für die Freude über die Umkehr zu Gott.

Ein wesentlicher Zug im biblischen Gottesbild ist die Freude Gottes an der Umkehr des Sünders. Sehr treffend kommt dies am Ende des Jesus-Gleichnisses von der verlorenen Drachme zum Ausdruck. Die glückliche Finderin lädt vor Freude ihre Freundinnen ein und Jesus kommentiert: „Ebenso, sage ich euch, herrscht bei den Engeln Gottes Freude über einen einzigen Sünder, der umkehrt“ (Lukas 15, 10, vgl. auch Lukas 15, 7).

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich