MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Berufung zum Priesteramt

Oase mit Zukunft

Die Entscheidung zum Priestertum ist nicht einfach. Felix Heider, Priester der Priestergemeinschaft St. Petrus, hat diese Entscheidung getroffen: Ein Zeugnis.
Die Liturgie der Petrusbruderschaft zieht Kandidaten an.
Foto: Picasa | Die Liturgie der Petrusbruderschaft zieht Kandidaten an.

 Warum entscheidet sich ein junger Mann dafür, Priester zu werden? Eine Voraussetzung für das Leben mit Gott und die engere Nachfolge Jesu, sei es in der Welt, sei es in einem Orden oder im Weltpriestertum, ist die Einsicht, dass das Heil der Seelen das Wichtigste auf der ganzen Welt ist. Man muss also einen tiefen Glauben haben und den Drang, vor anderen Menschen von diesem Glauben Zeugnis abzulegen. Wenn man dann den Glauben authentisch lebt und damit glücklich ist, dann erhalten andere Menschen die Chance, diesem Beispiel zu folgen. So sollte grundsätzlich jeder Christ in gewissem Sinne ein Verkünder der Frohen Botschaft sein. Für die besondere Nachfolge Jesu im Priestertum muss aber noch etwas hinzukommen.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich