MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Der Wochenheilige

15. Februar:  Der selige Michał Sopoćko

Der Beichtvater der Heiligen Schwester Faustyna Kowalska wurde selber selig gesprochen. Er war Dozent und Militärseelsorger.
Michał Sopoćko
Foto: IN | Michał Sopoćko war Militärgeistlicher, Theologe und Beichtvater der Heiligen Schwester Faustyna.

Am Abend des 22. Februar 1931 betete die polnische Ordensschwester Faustyna Kowalska in ihrer Klosterzelle, als ihr in einer Vision Jesus erschien und sie aufforderte, ein Bild von ihm zu malen, so wie sie ihn vor ihrem geistigen Auge sah. Ihr Beichtvater, an den sie sich hilfesuchend wandte, riet ihr: „Male Gottes Bild in deiner Seele.“ Kaum hatte sie den Beichtstuhl verlassen, meldete sich erneut die innere Stimme: „In deiner Seele besteht mein Bild.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich