MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt DIE LETZTEN DINGE

Die Hölle – fern der Liebe Gottes

Weil Gott die Liebe ist, kann kann niemand in seine Gemeinschaft gelangen, der sich dieser Liebe aus freiem Willen gänzlich verschließt.
Willkommen in der Hölle grünen Straßenschild mit dramatischen Wolken und Himmel *** Welcome in the Hell Greens Road sign
Foto: IMAGO/imageBROKER/Andy Dean (www.imago-images.de) | Auch wenn die Existenz der Hölle von vielen bestritten wird, es gibt sie diese absolute Gottesferne.

Dass es eine Hölle, ein ewiges Verworfensein gibt, wird auch von vielen Christen infrage gestellt. Sie berufen sich darauf, dass Gott das Heil aller Menschen wolle (vgl. 1 Tim 2,4), er die Liebe ist (vgl. 1 Joh 4,8). Daher könne uns nicht etwas so Furchtbares wie die Hölle widerfahren, schon gar nicht für die ganze Ewigkeit. Bereits Origenes († 253/4) hat die Theorie einer Erlösung aller am Ende der Zeit postuliert und Hans Urs von Balthasar († 1988) äußerte die Hoffnung auf eine leere Hölle. Wie aber steht es um die Hölle, gibt es sie und was sagt die Lehre der Kirche dazu?

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben