MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Ostern

„Gottlob! der Drache liegt entzwei“

Comeback mit Schwert und Schild: Der Erzengel Michael als Friedensengel.
Bronzeskulptur Erzengel Michael
Foto: Peter Seyfferth (imago stock&people) | In Kiew erinnert auf dem Platz der Unabhängigkeit eine Bronzeskulptur des Erzengels Michael an die Gegenwart der unsichtbaren Helfer beim Kampf gegen das Böse auf der Welt.

In Friedenszeiten wird selten von Engeln gesprochen. Oftmals lehrt erst die Not  das Beten.Dann werden die Engel manchmal in Krisen und Kriegen zu einer tiefen und erschütternden Erfahrung. Von ihr zu sprechen ist kaum möglich. Denn hier geht es um Lebenszeugnisse und innere Gewissheiten. Sie eignen sich nicht für politische Propaganda und Phyletismus. Das Schutzengelbuch Tobit berichtet von einer Engelerfahrung inmitten des Krieges. Tobit half, wo er konnte. Der fromme Jude speiste die Hungrigen, spendete Kleidung und Medizin, begrub die Erschlagenen. Ein Unglück folgte dem nächsten, und doch war in dieser Dunkelheit der Engel an seiner Seite.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben